Neues Review

26. April 2014 at 11:53
Kalle Rock

Kalle Rock

Neues Review online auf Kalle-Rock.de:

„Sie sind eine Größe fĂĽr sich, auch wenn das noch nicht bei jedem angekommen zu sein scheint. Die Jungs von Edgedown verzichten auf KĂĽnstlernamen, auffällige Outfits oder Showeffekte – sie drĂĽcken sich allein durch ihre Musik aus. Und die hat es allemal in sich.

Vom Genre fallen Edgedown in den Melodic Heavy Metal, so in Richtung Iron Maiden. Die Stimme des Sängers Andreas Meixner ist wie für diese Musik gemacht, wo anders würde sie kaum reinpassen, hierfür ist sie perfekt. Er und seine Bandkollegen wirken, als wären sie schon in vielen Metal-Kneipen gewesen, hätten viele verschiedene Bands gehört und es irgendwann nicht mehr ausgehalten, nur zuzuhören. Sie wollten ihre eigenen Ideen auf die Bühne bringen. BOOK US!!!, schreiben sie auf ihrer Facebook-Seite. Diese Jungs wollen echt nur spielen.

Das wollen sie, und das können sie auch.

Im Intro ihres Albums „Statues Fall“ leisten sie sich ein kleines Intro, in welchem eine Stimme wie durch einen Lautsprecher wichtige Ansagen macht. Es hört sich an wie direkt aus einer amerikanisch-patriotischen Ansprache, wie aus einem Film. Die Stimme spricht ĂĽber den Sieg des Landes ĂĽber die kalten, steifen, veralteten Statuen, die fallen werden. Sie leitet dieses Gefecht ein.

Mit einem nahtlosen Ăśbergang kommt dann der Titelsong „Statues Fall“, der gleich…“…weiterlesen…

 

Vollständigen Artikel HIER zum nachlesen!