Neues Review und Interview online!

25. April 2014 at 04:24
Rock Garage

Rock Garage

Review und Interview bei Rock-Garage online:

Review:
„Sei es das melodische „Shot in the Dark“ oder die beiden epischen Perlen „Wasting Time“ und „Live together or die alone“ alles super Songs zu denen man die Fäuste in die Luft recken kann oder aus vollem Halse mitsingen kann. Und das auf einem DebĂĽtalbum, Hut ab Jungs das muss ich jetzt schon sagen, das schafft heutzutage nicht jede Band!…

Fazit :
Um den deutschen Power Metal muss man sich absolut keine Sorgen für die Zukunft machen! Nicht wenn wir so geile Nachwuchsbands haben wie EDGEDOWN. Die Jungs haben mit “Statues Fall” ein bombenstarkes Debütalbum eingespielt, welches von Ohrwürmer nur so strotzt! Jeder Power Metalfan sollte mit diesem Album etwas anfangen können und ich bin mir sehr sicher das wir noch viel von den Jungs hören werden!
Es geht direkt in den 9ner Bewertungsbereich, den restlichen Punkt hebe ich mir fĂĽr die folgenden Alben auf.“…weiterlesen…

9/10 Punkte

 

Interview:

J.P: Von wann bis wann ist denn das Album genau entstanden? Gibt es ein gewisses Konzept oder eine Geschichte die hinter dem Album steht, oder von was handeln so eure Songs?

A.M: Die konkrete Planung zum Album begann bereits Ende 2011 mit allen nötigen Vorbereitungen. Mitte 2012 wurden dann die Dreamsound Studios in München bezogen und die Aufnahmen bei Jan Vacik, Daniel Rehbein und Dejan Djukovich konnten beginnen. Ein Konzept gibt es in dem Sinne nicht – auch daher, dass die Songs über mehrere Jahre geschrieben wurden. Es dreht sich grundsätzlich bei den meisten Songs darum, nie aufzugeben, nach vorne zu schauen und für seine Meinung einzustehen, egal was kommt.

J.P: Wenn man sich die bisher veröffentlichten Reviews so anschaut überschlagen sich alle quasi mit Lob, auch bei mir rotiert die Scheibe auf Dauerwiederholung! Wie zufrieden seid ihr denn mit eurer ersten Scheibe und den bisherigen Rückmeldungen?

A.M: Wir haben uns damals gesagt, dass wir keine 08/15-Scheibe aufnehmen, sondern unseren doch sehr hohen eigenen Erwartungen gerecht werden wollen. In Zusammenarbeit mit den Dreamsound-Studios gelang uns das dann auch sehr gut. NatĂĽrlich ist man sich selbst immer der größte Kritiker und somit gibt es…“…weiterlesen…

 

Hier die kompletten Artikel zum: Interview und zum Review – SCHAUT ES EUCH AN!